ApartmentsRutschhemmung bei Bodenfliesen – was die Klassen bedeuten

3. April 2021by Vertrieb
https://www.tut-living.de/wp-content/uploads/2021/06/web-tutliving-wohnung-typ-4-3.jpg

Rutschhemmende Fliesen bedeuten Sicherheit. Sie minimieren das Risiko hinzufallen und werden nicht mehr nur in Dusch- und Außenbereichen eingesetzt sondern vermehrt auch in anderen Wohnbereichen. Gerade wenn Fußbodenheizungen zum Einsatz kommen oder Wohnungen mit kleinen Grundrissen einen gleichmäßigen Bodenbelag nutzen, bieten rutschhemmende Fliesen die nötige Trittsicherheit. Mit ihrer oft weichen und leicht strukturierten Oberfläche fügen sie sich perfekt in eine moderne Wohnumgebung ein.

Bei TUTliving haben wir uns für Boden- und Wandfliesen der Marke Cerabella entschieden. Cerabella ist ein exklusives Fliesen-Sortiment, welches in Zusammenarbeit mit führenden deutschen und internationalen Herstellern sowie namhaften Design-Studios entwickelt und permanent an die neuesten Trends der Mode- und Textilindustrie angepasst wird. Die verwendeten Bodenfliesen in dunkelgrau oder anthrazit sind aus der Serie Savoy. Diese Serie steht für den aktuellen Trend nach Fliesen in naturbelassener Optik. Wir setzen die unglasierte, hoch strapazierfähige Bodenfliese in allen Wohnungen im Format 60 x 60 cm in anthrazit oder dunkelgrau ein. Die Rutschsicherheit bei diesen Fliesen wird vom Hersteller mit R10/B angegeben. Was bedeutet das genau?

Vor allem in Nassräumen können sehr glatte Fliesen zur Gefahr werden. Aus diesem Grund sollte man auf die Trittsicherheitsklassen achten. Wie trittsicher bzw. rutschhemmend eine Fliese ist, geben die so genannten  Rutschfestigkeitsklassen R 9 bis R 13 an. Ein zusätzliches A, B oder C bedeutet, dass sich die Fliese auch optimal für Böden eignet, die generell und häufig barfuß betreten werden. Die Bezeichnungen A, B und C stehen hierbei für geringe bis hohe Rutschsicherheit.

Fliesen der Klasse R 9 und R 10 bieten eine geringe bis durchschnittliche Rutschhemmung und werden hauptsächlich im Innenbereich, in Duschen, Küchen, Toiletten und barrierefreien Bereichen verwendet. Eine höhere Rutschsicherheit, wie sie beispielsweise in öffentlichen Bädern und Saunen notwendig ist, bieten Fliesen aber der Klasse R 11. In den Klassen R 12 und R 13 finden sich Fliesen mit sehr hoher Rutschsicherheit. Klasse A eignet sich für alle Bereiche, die nur gelegentlich nass oder feucht sein können, z.B. rund um das Waschbecken oder in der Küche. Klasse B wird für Duschen oder Schwimmbadumrandungen verwendet. Die Klasse C ist eher für Bereiche, die dauerhaft nass sind oder unter Wasser liegen und in Wohnungen eher nicht vorkommen.

Bei TUTliving sind alle Wohnungen barrierefrei zugänglich, wir bauen bodengleiche Duschen ein und möchten durch ein einheitliches Fliesendesign über das Bad hinaus ein ästhetisches und optisch raumvergrößerndes Ambiente schaffen. Aus dem Grund setzen wir durchgängig die Klasse R10/B ein. Hinzu kommt, dass grundsätzlich bei größeren Fliesen-Formaten, wie wir sie in den Bädern und Wohnbereichen verwenden, Fliesen ab Klasse R10 empfohlen werden. Hier fällt nämlich auf die Gesamtfläche gesehen der rutschhemmende Fugenanteil zwischen den Fliesen geringer aus, was eine höhere Trittsicherheitsklasse ausgleichen kann. Sie bieten dadurch einen optimalen Grip, ohne Abstriche an Ästhetik und Wohnlichkeit.

 

 

TUTliving Logo weiß
Aesculap-Platz, Weimarstraße 72, 78532 Tuttlingen
vermietung@tut-living.de

Folgen Sie uns:

TELEFON

© Schoofs Immobilien GmbH Frankfurt 2021